header_presse

Presse & Archiv

“Den Kindern zu helfen hat auch mir geholfen”

"Den Kindern zu helfen hat auch mir geholfen"

Nach dem Tod ihres Verlobten im Irakkrieg 2003 gründete Beatrice von Keyserlingk (47) die Christian-Liebig-Stiftung. Seit 13 Jahren engagiert sie sich u.a. in Malawi, einem der ärmsten Länder der Welt. Vor allem die Mädchen liegen ihr am Herzen.

Sie haben sich einen Platz im Schatten gesucht, um sich ein bisschen zu unterhalten: Beatrice von Keyserlingk sitzt mit drei Mädchen auf grünen Plastikstühlen zusammen und notiert, was sie ihr berichten. Zum ersten Mal sind sie weg von ihrem Zuhause. Sie leben in dem Wohnheim, das zur Christian-Liebig-Sekundarschule gehört. Die 15-jährige Alice bedankt sich dafür, dass sie hier drei Mahlzeiten am Tag bekommt. So etwas kannte das Mädchen, das davon träumt, Krankenschwester zu werden, bisher nicht. „Die Bildung der Mädchen ist der Schlüssel zum Erfolg in Afrika“, ist Beatrice von Keyserlingk überzeugt. Seit 13 Jahren engagiert sich die 47-Jährige in Afrika, besonders im südostafrikanischen Malawi (siehe auch Infokasten im PDF ganz unten).

Es begann als Trauerarbeit. Eigentlich wollte Beatrice solche Gespräche gemeinsam mit Christian führen. Viele Nächte hatte sie schon mit ihrem Verlobten darüber diskutiert, wie man die Probleme Afrikas lösen könnte. „Der Plan war, dass Christian als Korrespondent in Südafrika arbeitet und wir dorthin ziehen“, erzählt die Goldschmiedin. Sie wollten heiraten, Kinder adoptieren. Das waren ihre Pläne – kurz bevor der Journalist zum letzten Mal als Kriegsberichterstatter in den Irak reiste …

Dann, am 7. April 2003, kam der Anruf, der ihr Leben für immer veränderte: Der damals 35-Jährige war von einer irakischen Rakete getötet worden – als erster und einziger deutscher Journalist. Die Tage nach dieser Nachricht vergingen für Beatrice von Keyserlingk wie in Trance. Ihre Trauer bewältigte sie gemeinsam mit Christians Eltern: Im August 2003 gründeten sie mit Freunden und Kollegen die Christian-Liebig-Stiftung. Das Grundkapital stammte aus Christians Lebensversicherung. „Ich wollte dem wahnsinnigen Irakkrieg etwas Hoffnungsvolles, etwas Zukunftsgerichtetes entgegensetzen“, sagt Beatrice. Das hat sie geschafft.

13 Jahre Hilfe zur Selbsthilfe. Ihr Engagement folgt den Grundsätzen, die sie mit ihrem Lebensgefährten teilte. „Wir hatten oft darüber gesprochen, was gute Entwicklungshilfe ist und was nicht so viel taugt. Bildung ist kein Almosen, man gibt den jungen Menschen ein Handwerkszeug, mit dem sie selbstständig sein können“, sagt sie. Und die Bilanz nach 13 Jahren Engagement in Urlaub und Freizeit macht sie wirklich stolz: „Durch den Aus- bzw. Neubau von insgesamt 22 Grundschulen und einer Sekundarschule erhielten weit über 21000 Kinder einen passenden Ort zum Lernen.“

Starke Frauen für die Zukunft Afrikas.
Ein Herzensprojekt war das Wohnheim für Mädchen auf dem Gelände der Christian- Liebig-Sekundarschule. „Viele kommen von weit her und schlafen sonst einfach in der Nähe der Schule. Das öffnet Tür und Tor für fürchterliche Dinge – es kam sogar schon zu Vergewaltigungen.“ 72 Schülerinnen können sich nun in Sicherheit aufs Lernen konzentrieren – für die Zukunft ihres Landes: „Wissensvermittler sind in den meisten Fällen Mütter und Großmütter. Einen Großteil des Bruttosozialprodukts in afrikanischen Ländern erwirtschaften die Frauen.“

Wenn Beatrice im Innenhof des Wohnheims die fröhlichen und selbstbewussten Mädchen beobachtet, leuchten ihre Augen vor Glück und Stolz: „Aus der Trauerarbeit ist längst ein persönliches Bedürfnis geworden, eine Erfüllung, die ich nicht mehr missen möchte.“

Den kompletten Artikel im Original lesen:
Presseartikel downloaden


Presse-Kontakt

Cornelia Tiller Cornelia Tiller
Christian-Liebig-Stiftung e.V.
Arabellastraße 23
81925 München

Fon: 089 9250-1700
Fax: 089 9250-2746
presse@christian-liebig-stiftung.de


Downloads

InfobriefInfobrief
Hier können Sie unseren aktuellen Infobrief (Juli 2017) downloaden

NewsletterNewsletter
Hier können Sie unseren jährlichen Newsletter (Dez. 2016) downloaden

FlyerFlyer
Hier können Sie unseren Flyer downloaden

AnzeigeAnzeige
Hier können Sie unser Anzeigenmotiv im Format 1/1 downloaden

AnzeigeAnzeige
Hier können Sie unser Anzeigenmotiv im Format 1/3 downloaden


Helfen Sie mit, Bildung und Aufklärung in Afrika zu finanzieren!

Newsletter-Archiv

20162016
Hier können Sie den Newsletter downloaden

20152015
Hier können Sie den Newsletter downloaden

20142014
Hier können Sie den Newsletter downloaden

20132013
Hier können Sie den Newsletter zum 10-jährigen Jubiläum downloaden

20122012
Hier können Sie den Newsletter downloaden

20112011
Hier können Sie den Newsletter downloaden

20102010
Hier können Sie den Newsletter downloaden

20092009
Hier können Sie den Newsletter downloaden

20082008
Hier können Sie den Newsletter downloaden

20052005
Hier können Sie den Newsletter downloaden

20042004
Hier können Sie den Newsletter downloaden